#443 -

Hersteller: Ford

Modell: Transit

Farbe: Weiß

Baujahr: 2010

Kilometerstand: 142.000 km

Vans of Germany: joeljanthur

Kommentar zum Ausbau:

Es handelt sich um eine Ford Transit aus dem Jahre 2010 in der AusfĂŒhrung L1H1 mit einem 2.2 Liter Dieselmotor welcher starke 85 PS aufweißt. Gekauft habe ich ihn im MĂ€rz 2019 mit gerade einmal 91.000 Kilometern. Umgebaut wurde er dann im Sommer 2019 innerhalb von 14 Tagen zum DIY Camper. Der Kastenwagen welcher ursprĂŒnglich bei Ford als normaler Transporter lief ist nun mit eineigen netten Features ausgestattet. In seinem Inneren befindet sich nun ein bequemes Bett welches mit etwa 180x125 gemĂŒtlich Platz fĂŒr zwei Personen bietet. Zudem ist eine kleine KĂŒche mit Waschbecken verbaut, damit man auch mal bei schlechtem Wetter entspannt kochen und abwaschen kann. In der KĂŒche befindet sich ein 50 Liter Frischwassertank samt Tauchpumpe und eine 40 Liter große KĂŒhlbox von Dometic. Zudem bietet sie noch Stauraum fĂŒr Geschier und Lebensmittel. Das Abwasser wird hier einfach mit einem Schlauch nach draußen befördert. Keine Sorge, es wird nur biologisch abbaubares SpĂŒhlmittel verwendet. Mit Strom wird der Van ĂŒber eine 100 Ah starke AGM Batterie versorgt, welche sich unter dem Fahrrersitz versteckt. Diese wird zum einen wĂ€hrend der Fahrt ĂŒber die Lichtmaschiene geladen und zum anderen ĂŒber das 100 Watt Solarpanel, welches sich auf dem Dach befindet. Ein besonderes Featuer im Van ist noch die Drehkonsole fĂŒr die Doppelsitzbank. Durch sie kann man auch mit zwei Personen mal gemĂŒtlich im Van sitzen. Wichtig war mir beim Ausbau, dass unterm Bett ausreichend Stauraum ist, da man gerade beim Mountainbiken immer sehr viel Zeug dabei hat, daher ist dort auch platz fĂŒr 6 große Euroboxen, welche eigentlich auch immer voll sind. Die Mountainbikes finden bei mir auf einem FahrradtrĂ€ger an der HecktĂŒr ihren Platz, dort passen entspannt 3 Bikes drauf Platz.

Kommentar zum Thema #vanlife:

Das ist mein Ford Transit, welchen ich nach meinem Abi im Sommer 2019 spontan und sehr kurzfristig innerhalb von 14 Tagen zum Campervan ausgebaut habe. Dies habe ich getan um mir einen lange ersehnten Traum zuerfĂŒllen und zwar einmal zum Nordkapp zufahren. Dieser Trip ist mir auch gelung und somit wurde der Van in 3 Wochen und etwa 7000 Kilometern auf Herz und Nieren im rauen Skandinavien getestet. Seither hat er mich schon auf vielen weiteren Trips begleitet und es ist fĂŒr mich in Kombination mit mit dem Mountainbiken die optimalste Art Urlaub zu machen. Ein weiterer Traum, welchen ich mir recht bald erfĂŒllen möchte ist dann mit dem Campervan auf die Vulkaninsel Island zu reisen. Mal schauen, wann dies wieder unbeschwert möglich ist. Bisdahin wird mit dem Van eher weiter Deutschland erkundet.