Diskutiert was Euch bewegt, wie am Lagerfeuer nur online.

Vans of Germany Lagerfeuer Reisen Norwegen im Winter

  • Norwegen im Winter

     Bibo aktualisiert vor 9 Monate, 1 Woche 2 Mitglieder · 7 BeitrĂ€ge
  • Bibo

    Mitglied
    11. November 2020 um 11:00

    diesen winter fahren wir nicht nach norwegen. wir befĂŒrchten evt. nicht zurĂŒckreisen zu dĂŒrfen oder in quarantĂ€ne zu mĂŒssen. wir waren oft der nĂ€he von lillehammar in einer hĂŒtte zum langlaufen.

    unser vw-bus hat hinterradantrieb und ganzjahresreifen. fĂŒr die hauptstrassen ist das ok. sobald man aber fast da ist, geht es oft steil den berg rauf. diese strassen sind nicht gerĂ€umt, teilweise dick vereist, wenn es tagsĂŒber taut und nachts friert. die norweger haben oft spikesreifen und fahren da mit 80 kmh rauf und runter. ich habe 2 satz schneeketten billig bei ebay gekauft. ein satz mit 12mm kettengliedern (transporterkette)fĂŒr die hinterrĂ€der (reicht manchmal schon) und einen satz mit 9mm kettengliedern (pkw-kette) fĂŒr die vorderachse bei bedarf. man will ja auch mal bremsen.

    letzten winter sind wir im mĂ€rz genau zu coronazeit zurĂŒckgekommen. auf dem hinweg gab es einen unfall auf der hauptstrasse und der verkehr wurde ĂŒber eine ungerĂ€umte nebenstrasse umgeleitet. durch die grosse menge der autos wurde der schnee zu blankem eis und selbst das rĂ€umfahrzeug kam nicht weiter. wir mussten an einer leichten steigung anhalten. automatik auf ,,p,, und aussteigen. meine frau sagt, du rollst! ich sage geht nicht, aber doch, 2 rĂ€der konnten den wagen nicht halten. so hat sie innen auf die bremse gedrĂŒckt, und ich habe aussen die ketten montiert.

    wir hatten 1,2m hoch schnee, jeden tag blauen himmel, abends kaminfeuer, wenig touristen, usw.
    alles super.

  • Bibo

    Mitglied
    11. November 2020 um 11:09
  • Bibo

    Mitglied
    11. November 2020 um 12:03

    noch ein tip fĂŒr den winter: wenn man aus der stadt ins gebirge fĂ€hrt und von gestreuten strassen in den bereich des dauerfrostes, kann die schiebetĂŒr unten völlig vereisen. das geht auch nicht wieder ab. ich habe eine stunde gefönt um die schiebetĂŒr aufzubekommen, ohne alle dichtungen abzureissen. ich hatte die dichtungen vorher mit hirschhorntalg eingerieben, aber es war der ganze spalt vereist.

    • Newfiesontour

      Mitglied
      23. Dezember 2020 um 14:28

      Wir waren 2019 im Dezember und Januar mit dem Falti in RĂžros. Einfach genial, aber ein echtes Abenteuer. Ds kĂ€ltesten, was wir hatten, waren – 21°. Wollten dieses Jahr eigentlich wieder los, aber dank Corona alles Essig. Also kommt das Geld in den Sparstrumpf fĂŒr den Traumvan

      • Bibo

        Mitglied
        23. Dezember 2020 um 16:29

        habt ihr im falti gewohnt? das ist ja sehr kalt. wir hatten immer eine hĂŒtte gemietet.
        im tal ist es immer am kÀltesten, wir hatten mal -26 auf einer skitour, da ist der dampf vom heissen tee aus dem becher oben am rand gefrohren.

  • Newfiesontour

    Mitglied
    23. Dezember 2020 um 19:29

    Ja, wir haben tatsĂ€chlich im Falti gewohnt. Mit 3kw HeizlĂŒfter war es sogar super warm. Wir hatten aber das GlĂŒck alleine auf dem Platz zu stehen, so dass wir eine kleine KĂŒchenhĂŒtte fĂŒr uns alleine hatten. Ich wĂŒrde es jederzeit wieder machen, hoffe aber, dass wir bis nĂ€chsten Winter unseren Van haben

    • Bibo

      Mitglied
      23. Dezember 2020 um 20:40

      SUPER!

Anzeigen von 1 - 4 der 4-Antworten

Originalbeitrag
0 von 0 BeitrÀge Juni 2018
Jetzt