Diskutiert was Euch bewegt, wie am Lagerfeuer nur online.

  • Nachhaltigkeit

     KASA aktualisiert vor 2 Wochen, 5 Tage 4 Mitglieder · 8 BeitrĂ€ge
  • Jana.alive

    Mitglied
    25. August 2020 um 12:12

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe mir einen Fiat Ducato zum Selbstausbau zugelegt und wĂŒrde gerne nur nachhaltige Baustoffe erwenden. FĂŒr die DĂ€mmung, bzw. den Schallschutz bin ich bei Kork hĂ€ngen gelieben.. Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht? (Preis, Wo gekauft, Dicke des Materials, Verarbeitung, Ergebnis)

    Ganz Liebe GrĂŒĂŸe

    Jana

  • BIKES.INSIDE

    Mitglied
    4. November 2020 um 19:08

    Hallo Jana,

    wir haben Kork nur am Fußboden verbaut. Also als Bodenbelag. Es ist ein wenig aufwĂ€ndig zu Verarbeiten, fĂŒhlt sich aber super an! Das war jedoch nicht deine Frage 😉

    Leider haben wir nicht nur nachhaltig DĂ€mmen können und die komplette Karosserie mit Armaflex verklebt. DarĂŒber haben wir Biegesperrholz verbaut und das Wiederrum (jetzt kommts) mit Merinowollfilz „tapeziert“. Diese hat eine natĂŒrliche DĂ€mmeigenschaft und war außerdem fĂŒr uns die schönste Alternative zu dem Holz, was alle haben. Unsere wĂ€nde sind eigentlich immer warm und kuschelig 🙂

    Das selbstklebende Merinowollfilz haben wir leider nicht in Deutschland bekommen sondern uns in Österreich bestellt. Die komplette Verkleidung der Wand und Decke (ca. 9 qm) haben uns etwa 500€ gekostet. Und hierbei kannst du leider nicht von einer alleinigen DĂ€mmung sprechen. Aber vielleicht ist das ja in einem anderen Bereich eine Idee fĂŒr dich 🙂

    Ansonsten haben wir darauf geachtet, dass sĂ€mtliche Farben auf Wasserbasis und auch die Kleber natĂŒrlichen Ursprungs sind.

    Beste GrĂŒĂŸe,

    Julia und Tom

    • KASA

      Mitglied
      3. Januar 2021 um 13:59

      Hallo,

      hast du mal die Bezugsquelle fĂŒr diesen Merinowollfilz?

      Habe im WWW auf die Schnelle nichts gefunden.

      Danke.

      VG

      Karsten

      ============

      • Diese Antwort wurde in vor 3 Wochen um  KASA geĂ€ndert.
      • BIKES.INSIDE

        Mitglied
        3. Januar 2021 um 15:40

        Hey KASA,

        klar:

        Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von http://www.filzwaren.at zu laden.

        Inhalt laden

        Beste GrĂŒĂŸe,

        Tom

        • KASA

          Mitglied
          5. Januar 2021 um 17:48

          Super, Danke 👍👍

  • Domi

    Mitglied
    2. Dezember 2020 um 18:16

    Hallo

    Wie hast du dich entschieden, hast du die DĂ€mmung scho eingebaut?

    Ich stehe momentan vor der Ă€hnlichen Entscheidung. Ich habe den van aber bereits teil ausgebaut gekauft, d.h der VorgĂ€nger hat dĂŒnnes Armaflex verwendet. Da ich im Winter Reisen möchte ist mir das zu wenig.

    Ich Denke darĂŒber nach, direkt ĂŒber das Armaflex im Bodenbereich Korkgranulat und an den WĂ€nden Schaffwolle zu verwenden. Die WanddĂ€mmung mit Schaffwolle sollte aber in jedem Fall genug durchlĂŒftet werden. D.h den Wandaufbau nicht zu dicht bauen….

    Gruss

  • Jana.alive

    Mitglied
    2. Januar 2021 um 07:48

    Guten Morgen,

    Ich habe die Nachricht leider jetzt erst gesehen🙈 hoffentlich ist es noch nicht zu spĂ€t..

    Ich baue meinen Fiat Ducato mit HanfdÀmmmatten aus, bin aber noch nicht fertig und kann dir da leider noch keine langzeiterfahrungen geben. Bis jetzt bin ich super zufrieden, die Verarbeitung ging ohne Probleme und es dÀmmt auf jeden Fall super! Du kannst bei mir auf instagram (Jana.alive) im highlight DÀmmung mal nachschauen, da sieht man ein bisschen was.

    Ich muss aber auch sagen ich wĂŒrde heute meine Wandverkleidung wie Viki (vanilla ice dream, sie baut grade ihren 2. Bzw. 3. Camper auf und hat ein cooles Konzept fĂŒr die natĂŒrliche DĂ€mmung) machen, so ist sie bestmöglich durchlĂŒftet, ich habe das nur fĂŒr die Decke so geplant ansonsten arbeite ich mit LĂŒftungsschlitzen. Ich habe auch keinen Kork drunter gesetzt, den habe ich nur als Boden dĂ€mmung.. Aber ich finde die dĂ€mmatten absorbieren auch so genug schall..

    Liebe GrĂŒĂŸe und ein frohes neues Jahr

    Jana

  • Domi

    Mitglied
    2. Januar 2021 um 08:53

    Guten Morgen Jana

    Zuerst danke fĂŒr deine Antwort. Habe mich inzwischen bereits fĂŒr die Isolation entscheiden.

    Unterstehend habe ich die gesammelten Infos aufgeschrieben. Langzeit Erfahrungen werde ich sicherlich noch Posten.

    Ich habe mich fĂŒr die Schafwolle Isolation (Schafwolle Platten / 1m2 = ca. 22 CHF) entscheiden. Ich wurde beim Schafwolle Unternehmer, super ĂŒber die Isolations Eigenschaften Informiert. Die WĂ€nde DĂ€mme ich mit 10 cm und die TĂŒren mit 5cm Schafwolle. Was bei der Schafwolle sehr Wichtig ist, Sie muss Atmen können. Das heisst auf keinen Falll eine Dampfsperre verbauen. Beim verkleiden der WĂ€nde und Decken natĂŒrliches Holz verwenden oder bei z.B. verleimten Platten, könenn Schlitze oder Löcher eingefĂ€sst oder gebohrt werden. Ausserdem darf die Schafwolle nicht zu Stark zusammengepresst werden (Luftporen Isolieren), da sie ansonsten die Isolationseigenschaft verliert. In den Holmen der Karosserie werde ich Stopfwolle einbauen, hier gilt das gleiche, diese nicht zu fest Stopfen. Der Vorteil der Stopfwolle, dass Kondenswasser in den Holmen, kann immer noch abfließen.


    Die Vorteile von Schaffwolle:

    – NatĂŒrlicher und Nachhaltiger DĂ€mmstoff,

    – Nimmt die Feuchtigkeit (ca. 30 %) des Raumes auf auf und gibt sie wieder an den Raum ab,

    – Keine schlechten GerĂŒche

    – Gute Preisleistung

    Mein Boden ist mit Armaflex (war bereits vom Vorbesitzer) und Korkgranulat Isoliert. Das Korkgranulat, wird aus alten Korkzapfen Hergestellt und ist sehr gĂŒnstig erhĂ€ltlich.

    Gerne werde ich wieder von deinem Langzeit Bericht lesen.

    Gruss

    Dominic


Melde dich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 BeitrÀge Juni 2018
Jetzt