Diskutiert was Euch bewegt, wie am Lagerfeuer nur online.

  • Hilfe gesucht – D4WS T4

     Woody aktualisiert vor 11 Monate 2 Mitglieder · 6 Beitr√§ge
  • Woody

    Mitglied
    24. November 2020 um 23:31

    Ich bin ehrlich gesagt etwas verzweifelt. Habe heute nach Wochen meinen Bus aus der Werkstatt meines Vertrauens abgeholt, in dem Glauben alles wäre wie immer zu meiner Zufriedenheit erledigt, aber irgendwie ist der Wurm drin.

    Es geht um das Thema Ebersp√§cher Standheizung. Die alte, die durchgeschmort war, wurde durch eine original ersetzt. Elektrik √ľberpr√ľft, angeblich getestet und ich mit dem guten Glauben nach Hause geschickt, dass sie am Abend, wenn ich Zeit habe sie einzustellen auch wie erwartet heizt.

    Ihr k√∂nnt sicher erraten was das Problem ist. Ich setze mich nach den Abendessen noch mal gem√ľtlich in den Bus, starte die Heizung, stelle Timer etc ein, w√§re 15 min., 30min., 45min. und… die Heizung bleibt kalt bzw. lauwarm.

    Entsprechend gro√ü meine Entt√§uschung. Denn ich kann mich eigentlich auf die Jungs verlassen. Es gibt zahlreiche alte Beitr√§ge was man wie machen testen k√∂nnte, aber ich m√∂chte ganz ehrlich sein, ich habe dazu im Moment einfach nicht mehr die Nerven und bin verzweifelt, da mir die Zeit davon l√§uft, weil ich in K√ľrze nach √Ėsterreich beruflich muss und da ist bei den Temperaturen einfach eine Standheizung quasi Pflicht.

    Was passiert, bzw. was nicht. Modul-Uhr l√§sst sich einstellen, Standheizung springt an, L√ľfter dreht kurz hoch, Pumpe f√§ngt an zu ‚Äěklopfen‚Äú, L√ľfter der Heizung dreht hoch, Intervalle der Pumpe werden k√ľrzer, Gebl√§se (Z√ľndung) geht an, alles scheint zu laufen, Gebl√§se der Heizung f√§hrt wieder runter, Klopfen der Pumpe wird langsamer, h√∂rt auf, Heizung f√§hrt runter. L√ľftung bleibt kalt.

    Die Heizung startet einen neuen Versuch. Dieses Mal scheint sie mehr W√§rme zu erzeugen, aber auch nur ein laues L√ľftchen, f√§hrt wieder runter, Ende vom Lied.

    Egal ob voreingestellt oder √ľber den Dauerheizbetrieb, die Heizung w√§rmt nicht den Innenraum, auch den K√ľhlkreislauf nicht wirklich, denn die K√ľhlmittel-Temperaturanzeige bleibt unten. Diese sollte, wenn ich das richtig gelesen habe mindestens eine Reaktion zeigen, wenn man die Heizung l√§nger als 30min. laufen l√§sst. Aber es passiert nichts.

    Ich habe nicht die Möglichkeit und die Kenntnisse, das auf kurzem Dienstweg selbst zu hinzubekommen.

    Daher meine Bitte um Hilfe oder um Rat, was ich tun kann, oder wen ich diesbez√ľglich fragen kann. Ich habe das Gef√ľhl die Werkstatt ist f√ľr diese Dinge vielleicht nicht die richtige. Obwohl ich immer zufrieden war. Aber Fehlversuche scheint nicht so deren Ding zu sein wenn es um solche Sachen geht. Ist halt kein Standard Thema und kann auch nicht jeder.

    Vielleicht ist ja jemand hier im Forum aus der Gegend um Krefeld, D√ľsseldorf, etc. der mir da irgendwie helfen kann. Ich bin f√ľr jeden Tipp dankbar. ūüėĒ

  • DanMitmVan

    Mitglied
    25. November 2020 um 10:22

    Hallo. Das h√∂rt sich ganz nach gl√ľhkerze an.

    War bei mir auch das Problem. Einmal gewechselt und alles ging wieder.

    Aber da bin ich ganz ehrlich, die Werkstatt hat das nicht getestet obs komplett funktioniert.

    Das gute ist. Eine gl√ľhkerze kostet nicht viel.

    Hoffe ich kann dir helfen.

    Liebe Gr√ľ√üe, Daniel.

  • Woody

    Mitglied
    25. November 2020 um 13:18

    Hallo Dan.

    Danke f√ľr deine Antwort. Ich kann mir das eher nicht vorstellen, da es sich um eine fabrikneue Austauch-Heizung (Original) handelt.

    Sie will ja ach heizen, aber auf irgendeinem Grund läuft die nicht durch sondern bricht den Heizvorgang ab, startet noch mal und fährt dann wieder runter.

  • DanMitmVan

    Mitglied
    25. November 2020 um 13:23

    Hmm okay. Also ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Entweder wie gesagt die gl√ľhkerze oder neuer Ansatz, die Heizung bekommt keinen sprit? Die Pumpe f√∂rdert aber es kommt nichts an? Riecht es nach Diesel?

  • Woody

    Mitglied
    25. November 2020 um 13:29

    Ja, man riecht die Verbrennung. Also daran kann‚Äôs nicht nur liegen. Mich wundert dass beim zweiten Durchlauf die Heizung auch anf√§ngt zu w√§rmen und man das Gef√ľhl hat die will, aber irgendwas, h√§lt den Kreislauf davon ab weiter zu heizen. Evtl. Schaltung des K√ľhlkreislauf? Wenn der nicht auf Gebl√§se schaltet und dann nur den Motor, also den Wasserkreislauf heizt? Denn der Motor wird, wenn ich sie laufen hatte binnen 5 min richtig warm. Also so schnell wie normal nicht.

  • Woody

    Mitglied
    26. November 2020 um 19:34

    Sooo… Problem gefunden und gel√∂st. Die Umw√§lzpumpe / Wasserpumpe hatte einen Wackelkontakt. Dazu kam, dass das System nicht v√∂llig entl√ľftet war, sodass es auch der neuen Pumpe nicht m√∂glich war die zu erwartende Heizleistung in den Innenraum zu f√∂rdern. Alles noch mal gut gegangen.

    Fast! Denn jetzt l√§uft die neue Pumpe auf Dauerplus, soweit ja richtig, aber sie schaltet nicht mehr ab. ūüėÜ Ich werd noch bekloppt! Also, morgen noch mal von vorne und sehen wie ich das Problem l√∂sen kann. Habe bereits gelesen, dass es am F95 Schalter liegen kann. Oder an dem Relais J493. Das gilt es jetzt zu testen.

    Wäre ja auch zu einfach wenn gleich beim ersten Anlauf alles wieder läuft.

Anzeigen von 1 - 6 der 6-Antworten

Originalbeitrag
0 von 0 Beiträge Juni 2018
Jetzt