Diskutiert was Euch bewegt, wie am Lagerfeuer nur online.

Vans of Germany Lagerfeuer Schrauber- und Ausbautipps Camperelektrik Automatisierungstechnik im Camper

  • Automatisierungstechnik im Camper

     BullyCamper aktualisiert vor 4 Monate 2 Mitglieder · 3 BeitrĂ€ge
  • BullyCamper

    Mitglied
    16. September 2020 um 16:19

    Servus zusammen,

    ich habe vor einem halben Jahr eine Relaissteuerung in meinem Bus verbaut um von mehreren Stellen aus mein Licht an- und auszuschalten. Nun hĂ€tte ich aber gerne die möglichkeit mehr und flexibler dinge zu steuern und hatte dabei an einen Arduino gedacht. Da ich von diesen aber recht wenig Ahnung habe und den Schritt, ein starterset/probierset zu kaufen um in das Thema einzusteigen, gerne ĂŒberspringen wĂŒrde, suche ich hier nach Informationen.

    Die wichtigste Frage ist natĂŒrlich, welcher Arduino ist am sinnvollsten?

    Da ich, soweit sich das aktuell abschĂ€tzen lĂ€sst, keine komplexen Rechenaufgaben in der software haben werde denke ich reicht mir ein eher schwacher Prozessor. schließlich werden nur Ein- und AusgĂ€nge direkt, indirekt oder mit etwas simpler Logik miteinander verbunden.

    Um so wichtiger ist fĂŒr mich daher aber möglichst viele Ein-/AusgĂ€nge zu haben. Am wĂ€re es bei den AusgĂ€ngen natĂŒrlich wenn es RelaisausgĂ€nge oder starke TransistorausgĂ€nge wĂ€ren.

    Wie sieht es denn mit Erweiterungskarten aus? gibt es da was brauchbares?

    Ich denke weitere Fragen werden sich noch im Laufe der Zeit ergeben aber bis hier hin schon mal vielen Dank im Voraus

    Gruß Michi

  • theartofglobetrotting

    Mitglied
    23. Oktober 2020 um 11:38

    Hallo Michi,

    ich arbeite an einem Ă€hnlichen Projekt wo ich Lichter, Standheizung, Winde usw ĂŒber einen CAN bus steueren will. Verwende dafĂŒr mehre Arduino NANO boards mit dem ATmega328 fĂŒr die ansteuerung. FĂŒr die Zentrale Steuereinheit schwanke ich noch ob ich einen RaspPI nehmen soll. FĂŒr grĂ¶ĂŸere Lasten verwende ich Relays in Kombination mit einem Transistor.

    Ich wĂŒrde mit einem NANO anfangen und mal die ersten Schaltungen mit einem Breadboard bauen. Einen grĂ¶ĂŸeren kann immer noch besorgen und mit ein wenig Geduld bekommt die Teile aus Asien auch recht gĂŒnstig.

    Ich kann dir noch https://github.com/muccc/WomoLIN empfehlen die Arbeiten an einer Open Source Lösung fĂŒr Wohnmobile. Kommt jetzt halt drauf an was du alles vorhast 😉

    Lg Vinzenz

  • BullyCamper

    Mitglied
    24. Oktober 2020 um 22:10

    Nice, ziemlich aufschlussreich, dann fange ich mal an mich in das ganze einzuarbeiten

Melde dich an, um zu antworten.

Originalbeitrag
0 von 0 BeitrÀge Juni 2018
Jetzt