Diskutiert was Euch bewegt, wie am Lagerfeuer nur online.

  • Posted by Beeen on 4. Februar 2022 um 01:28

    Servus,ich habe mir einen Traum erfĂŒllt und mir einen Oldtimer GMC Wohnmobil angeschafft. Mein Problem ist, dieser ist noch auf 3,878t zGG zugelassen. Ich möchte diesen aber auf 3,499t zulassen, damit man ihn auch mit B FĂŒhrerschein fahren kann. Hat bei euch schon jemand Erfahrungen mit dem Ablasten gemacht? Welche Papiere benötige ich dazu?
    Freue mich ĂŒber schnelle Auskunft euer Beeen

    Beeen beantwortet vor 4 Monate, 4 Wochen 2 Mitglieder · 2 Kommentare
  • 2 Kommentare
  • Bibo

    Mitglied
    4. Februar 2022 um 10:49

    hallo, du brauchst ein gutachten. das stellt ein gutachter (zb. beim tĂŒv) aus.
    am besten redest du offen ĂŒber deine wĂŒnsche, er entscheidet was zu tun ist. wenn du nicht einverstanden bist, oder er nicht will, gehe zu einem anderen gutachter. sie haben einen grossen spielraum, im rahmen der vorschriften, und wenn dem deine nase nicht passt, klappt das nicht.
    ansonsten zahlst du ca. 120 euro fĂŒr das gutachten, dann musst du zur zulassungsstelle, dort wird die Ă€nderung eingetragen (ca. 20 euro)

    tip: gehe immer zum gleichen menschen, mit dem du verhandelt hast. wenn der nicht da ist, geh ein anderes mal hin! jeder legt die vorschriften anders aus.
    wenn du mehrere eintragungen hast, kann man das bĂŒndeln und zeit und geld sparen.

    • Beeen

      Mitglied
      4. Februar 2022 um 11:09

      Vielen Dank fĂŒr die Nachricht,Ich habe schon mit einem PrĂŒfer gesprochen, dieser akzeptiert auch alles soweit, wenn ich einen Wiegeschein habe. Er möchte allerdings, dass ich ihm noch vorlegen kann welche Papiere bei anderen Leuten benötigt wurden, damit er das bei Nachfragen der Eintragungsstelle vorlegen kann.Deswegen wollte ich hier nochmal nachfragen, was ihr brauchtet, wie das bei euch ablief und wie das Leergewicht die Nutzlast und das zGG berechnet wurde.Mit freundlichen GrĂŒĂŸen Beeen