#709 -

Hersteller: Mercedes-Benz

Modell: Sprinter

Farbe: Grau

Baujahr: 2015

Kilometerstand: 108.000 km

Bundesland: Hamburg

Vans of Germany: sprintervan4five

Kommentar zum Ausbau:

ZunĂ€chst einmal: Vielen Dank fĂŒr Euer Interesse an unserem Sprinter! Mit diesem Sprinter haben wir im November 2019 tatsĂ€chlich die Nadel im Heuhaufen gefunden. Bislang von einem Unternehmen eingesetzt als PrĂ€sentationsfahrzeug auf Messen, bildete der Sprinter sowohl vom sehr guten Gesamtzustand als auch von der Ausstattung her die ideale Basis fĂŒr unseren Ausbau: Original Drehkonsolen vorne inkl. abklappbarer Handbremse, Schnierle Systemboden inkl. 3 flexiblen Einzelsitzen, Luftfederung an der Hinterachse, ausfahrbare Trittstufe, zwei SchiebetĂŒren (eine davon elektrisch), diverse Assistenzsysteme, Navigation, RĂŒckfahrkamera, erweiterter (Bord)Elektrik (Zusatzbatterie, Wechselrichter, DEFA-Landstromeinspeisung etc.). Ausgebaut haben wir den Sprinter fĂŒr unsere fĂŒnfköpfige Familie von Januar bis Juli 2020, wobei, die intensivste Phase die Zeit von Mai bis Juli war. Ziel war dabei nicht ein vollwertiges "Wohnmobil" fĂŒr zwei Erwachsene und drei Kinder auf Basis eines L2H2 zu realisieren, sondern vielmehr einen zuverlĂ€ssigen Begleiter fĂŒr unsere kleinen und grĂ¶ĂŸeren Familienabenteuer zu schaffen, der uns viel UnabhĂ€ngigkeit und FlexibilitĂ€t bietet, bei ausreichendem Bewegungsraum auch im Inneren. Wir richten unsere Trips i.d.R. nach der Wetterlage aus, so dass sich unser Leben unterwegs dann praktisch ausschließlich draußen abspielt. Insofern haben wir (auch schon aus PlatzgrĂŒnden) auf eine grĂ¶ĂŸere KĂŒcheneinrichtung sowie auf Dusche, WC und Co verzichtet. Da wir mit Jobs, 3 Kindern, Haus, Garten etc. ohnehin schon ein bisschen um die Ohren haben, konzentrierten wir uns beim Ausbau bewusst darauf die Dinge selbst zu machen, bei denen wir aus unseren Haus- und Einrichtungsprojekten schon Erfahrung hatten. Die Umsetzung der umfassenden Elektrik inkl. Solar etc. und smarter Steuerung via Smartphone haben wir daher bewusst machen lassen, ebenso den Einbau einer Dieselstandheizung. DĂ€mmung sowie Konzeption und Realisierung des Innenausbaus haben wir selbst ĂŒbernommen. Eine besondere Herausforderung war dabei eine schnell herstellbare Schlafsituation fĂŒr uns fĂŒnf zu schaffen, ohne das die Kinder das Fahrzeug verlassen mĂŒssen und grĂ¶ĂŸere UmrĂ€umaktionen erforderlich sind. Weiterhin wollten wir die Klamotten fĂŒr alle von innen einfach verfĂŒgbar haben. Außerdem sollte unsere KĂŒchenausstattung, Geschirr und Verpflegung leicht erreichbar sein. Auf dem Dach haben wir den bewĂ€hrten Slimeline 2 DachtrĂ€ger von Frontrunner installiert. Dieser trĂ€gt aktuell zwei Solarpanels und unsere Markise, die uns bei Bedarf einen erweiterten Wohnraum verschafft. Auf dem DachtrĂ€ger haben wir noch Platz fĂŒr unser Bananaboot eingeplant sowie eine FlĂ€che zum Sitzen oder alternativ fĂŒr weiteren Stauraum. Über den nĂ€chsten Winter wird es sicher noch zu der ein oder anderen Verbesserung im und an unserem Sprinter kommen, seid gespannt! ;-)

Kommentar zum Thema #vanlife:

Angefangen hat alles 2018 mit einem zweitĂ€gigen Trip in einem gemieteten VW T6 California Ocean, nur wenige Monate spĂ€ter tauschten wir unsere Familienkutsche gegen einen VW T6 California Beach ein. Die Zeit und unsere Abenteuer mit unserem Bulli haben wir sehr genossen, mussten aber dann bei unserem Herbsttrip im letzten Jahr feststellen, dass wir fĂŒr unser Reiseverhalten einfach ein grĂ¶ĂŸeres Fahrzeug und damit mehr FlexibilitĂ€t (insbesondere schneller Wechsel vom Fahren zum Campen und umgekehrt) und UnabhĂ€ngigkeit (auch vom Wetter, insbesondere Wind und Regen) brauchen. Wir lieben die spontanen Wochenendtrips von Hamburg aus ins Umland, an Nord- und OstseekĂŒste, die vielen mecklenburgischen Seen, genauso wie die lĂ€ngeren Trips nach Skandinavien, SĂŒddeutschland oder Italien. #vanlife bedeutet fĂŒr uns Freiheit, raus sein aus dem Alltag, exklusive Zeit zu fĂŒnft, Reduktion auf das Wesentliche und vor allem: Draußen sein.