#599 - hhighroof

Campername: hhighroof

Hersteller: VW

Modell: T5

Farbe: Weiß

Baujahr: 2007

Kilometerstand: 170.000 km

Bundesland: Hamburg

Vans of Germany: hhighroof

Kommentar zum Ausbau:

Wir haben unseren Bus im August 20109 als komplett leeren Transporter gekauft. Wichtig war uns das Hochdach, ein langer Radstand, der Motor (2,5 TDI mit 130 PS), sowie ein Allrad-Antrieb. Mit Hilfe eines befreundeten Mechanikers haben wir zuerst eine Sitzbank nachgerĂŒstet. Dies hat viel Recherche erfordert, da wir alle Nummern der Original VW-Teile heraussuchen mussten. Zum GlĂŒck hat aber alles geklappt, und wir haben sie inzwischen sogar vom TÜV abnehmen lassen und damit nun 4 eingetragene SitzplĂ€tze. Die Doppelsitzbank vorne haben wir nĂ€mlich gegen einen Einzelsitz mit Drehkonsole getauscht. Anschließend haben wir ein Dach- und Seitenfenster, sowie Scheiben in die HecktĂŒren eingesetzt. Wichtig waren uns außerdem eine Standheizung, Markise, KompressorkĂŒhlschrank, 150Ah Lithium Batterie,150 Watt Solar, Landstrom und ein 230V Wechselrichter. FĂŒr den gesamten Umbau haben wir ungefĂ€hr 1 Jahr gebraucht. FĂŒr den Möbelbau haben wir 12mm und 18mm Multiplex, sowie 4mm und 6mm Sperrholz fĂŒr die Decken- und Seitenverkleidungen verwendet. Unser Bett bildet in eingeklapptem Zustand im Heck ein Sofa. Im ausgezogenen Zustand liegt es dann dann auf der umgeklappten Sitzbank, dem Schuhregal links und einem Vorsprung des Schrankes rechts davon auf. Das alles lĂ€sst sich innerhalb weniger Sekunden umbauen :) Wir haben 30L Frisch- und 13L Abwasser an Board. Im Heck haben wir eine Schublade mit einem Schwerlastauszug verbaut, die uns einerseits viel Stauraum bietet und auf welchem außerdem unser Campingkocher seinen festen Platz hat.

Kommentar zum Thema #vanlife:

Wir waren 2019 zum ersten Mail mit einem Wohnmobil unterwegs. Uns gefiel die Freiheit und das Leben in der Natur. Allerdings war uns das Fahrzeug etwas zu groß, wir wollten gerne etwas, das unauffĂ€lliger und wendiger ist. Nach einigen Besichtigungen von fertig ausgebauten Campern haben wir festgestellt, dass nichts davon zu 100% unseren Vorstellungen entspricht und uns kurzerhand fĂŒr den Transporter entschieden. Nach dem langen Umbau, waren wir nun dieses Jahr zum ersten Mal unterwegs. Unsere zweite Reise hat uns dann 2 Wochen lang durch Deutschland, Österreich, Slowenien und Italien gefĂŒhrt. Immer mit dabei sind unsere 2 Hunde Milo und Tilly, denen das Leben im Camper mindestens genauso gut gefĂ€llt wie uns :)