#447 - MĂ€cki

Campername: MĂ€cki

Hersteller: VW

Modell: Crafter

Farbe: Weiß

Baujahr: 2011

Kilometerstand: 139.000 km

Vans of Germany: van_travel_mates

Kommentar zum Ausbau:

Unser Ausbau hat circa 4 Monate gedauert. Besonders viel Zeit haben wir in die Roststellen gesteckt, da das Auto von einem Dachdecker war, sah es dementsprechend auch aus 😁. Probleme gab mit der Halterung der Solaranlage.. das konnten wir aber schnell beheben. Ansonsten sind wir ganz zufrieden. Wir haben eine Toilette, eine Dusche, Sitzmöglichkeiten und ein ausziehbares Bett. Besonders froh sind wir ĂŒber unser Markise, obwohl wir eigentlich keine haben wollten, war dies die beste Entscheidung! Eine Dusche und eine Toilette wollten wir nach dem halben Jahr im australischen Outback aber nicht mehr missen. Mit dabei haben wir meist unsere Stand-up Paddle-Boards, unseren Lenkdrachen und ganz wichtig, unsere FahrrĂ€der. Besonders stolz sind wir, dass wir alles (bis auf die Standheizung) ohne fremde Hilfe geschafft haben. Die farbliche Gestaltung finden wir auch schön und im Nachhinein wĂŒrden wir nur die Auto Höhe Ă€ndern, weil wir beide sehr groß sind. Unser Auto hat 6000 Euro gekostet und in den Umbau haben wir noch einmal 8000 Euro reingesteckt. Die höchsten Kosten waren dabei die ElektrizitĂ€t mit der Solaranlage (ca.1500), Batterie etc., der KĂŒhlschrank (ca.650), die Fenster (ca.800) und die Standheizung (ca.1000). đŸ˜âœŒđŸŒ

Kommentar zum Thema #vanlife:

Wir haben uns den Traum vom eigenen Camper erfĂŒllt, weil wir die Natur lieben und leider nur in einer 45 Quadratmeter Stadtwohnung leben. Nach unseren fast 6 Monaten in einem T4 Van in Australien, mussten wir uns in unserer Heimat einfach auch einen holen. Wir kennen ganz Australien und haben von Deutschland bisher so gut wie nichts gesehen... das wollen wir nun Ă€ndern. FĂŒr uns war es klar, wenn uns der Volkswagen durch das australische Outback ohne Probleme bringt, bringt er uns auch durch Deutschland und Europa. Erst wollten wir wieder einen Bulli, aber etwas VernĂŒnftiges zu finden war sehr schwer, weshalb wir nun das gleiche bezahlt haben und etwas mehr Komfort genießen können 😁. Der VW Crafter ist einfach ein TrĂ€umchen und lĂ€uft und lĂ€uft und lĂ€uft, wir kommen jetzt sogar die Berge hoch 😂, das war vorher keine SelbstverstĂ€ndlichkeit. Unsere PlĂ€ne sind es vor allem den Norden zu erkunden, aber auch mal in den SĂŒden zu fahren und Deutschland besser kennenzulernen. Denn manchmal muss es nicht weit weg sein, um es Urlaub zu nennen. Wir lieben unser zuhause auf vier RĂ€dern und schlafen auch schon mal gerne in den VorgĂ€rten unserer Freunde und Familie 😄 Davon abgesehen erleben wir in unserem Camper immer sehr lustige Dinge des Vanlifes, beispielsweise wenn der Schlauch nicht richtig abgedichtet war oder man nach dem Duschen aus dem Van kommt und auf einmal SpaziergĂ€nger aus dem Nichts auftauchen, aber auch wenn die WassertankbefĂŒllung zur Wasserschlacht fĂŒhrt oder beim Toilette entleeren wieder was auf den Sandalen landet. Wir wĂŒnschen uns von der Community: OptimierungsvorschlĂ€ge, Tipps, die das Leben im Van erleichtern, neue witzige Gadgets und vielleicht die ein oder anderen witzigen Treffen đŸ€—