#348 - Bob Bronto

Campername: Bob Bronto

Hersteller: VW

Modell: T5

Farbe: Schwarz, Weiß

Baujahr: 2014

Kilometerstand: 230.000 km

Bundesland: Niedersachsen

Vans of Germany: bulli.bob.bronto

Kommentar zum Ausbau:

Wir schrauben seit dem SpĂ€tsommer 2019 an unserem Bulli rum, sind aber erst im FrĂŒhjahr 2020 so richtig mit dem Ausbau durchgestartet. Als Ausgangsmaterial haben wir etwa zehn alte, kaputte Holztische eines Hamburger StraßencafĂ©s benutzt und damit den grĂ¶ĂŸten Teil unseres Ausbaus fertiggestellt. Da altes Holz fĂŒr uns einen besonderen Charme hat, haben wir auch beim Rest versucht, auf altes Holz zurĂŒckzugreifen. Lediglich der Holzfußboden aus Douglasien-Dielen, unser Ziehharmonika-Lattenrost aus Multiplex und die ein oder andere Latte stammen aus dem Baumarkt. Auch bei den Scharnieren haben wir versucht, welche aus alten KĂŒchen, SchrĂ€nken etc. wiederzuverwenden. Insgesamt hat das die Kosten fĂŒr den Ausbau extrem niedrig gehalten, den Zeitfaktor aber genauso extrem nach oben getrieben. Als nĂ€chstes stehen bei uns eine gemĂŒtliche Dachterrasse, Stromversorgung inklusive Solar, fließendes Wasser und eine Komposttoilette auf dem Programm. Eventuell kommt spĂ€ter noch eine Standheizung hinzu, mal schauen. Im aktuellen Zustand sind wir besonders stolz auf die AtmosphĂ€re, die im Bulli herrscht, auf unsere Decke, auf den Moment, wenn man die FlĂŒgeltĂŒren öffnet und auf unsere Heckklappen schaut, und konstruktiv auf unser Zieharmonika-Lattenrost, das uns eine LiegeflĂ€che von bis zu 140x220 ermöglicht und sich auf etwa140x60 zusammenschieben lĂ€sst. Dazu kommen viele kleine Details im Fahrerhaus, wo wir Kunststoff durch Holz ersetzt haben und noch weiter ersetzen werden :)

Kommentar zum Thema #vanlife:

Vor ein paar Jahren sind wir mit einem kurzen Golf 4 spontan quer durch Italien bis zur Amalfitana runtergefahren. Dazu hatten wir uns in einer 2 Tages-Aktion ein ausziehbares Bett, das sich auch herausnehmen und als Tisch+Sitzbank nutzen ließ, in den Golf gebastelt. Da es doch ein wenig eng im Golf war, wir aber die Freiheiten des Vanlifes so genossen haben, legten wir uns im letzen Sommer einen T5 zu, der fĂŒr uns die exakt richtige GrĂ¶ĂŸe hat. Die Freiheit des Vanlifes, das spontane Losfahren-Können und das Erleben der Natur faszinieren uns am meisten. Bisher sind wir mit unserem Bulli in der Schweiz, SĂŒdfrankreich, Norditalien und auf Korsika gewesen. Wir trĂ€umen noch von Touren in den Norden und nach Portugal; der grĂ¶ĂŸte Traum ist aber ein Trip quer durch Afrika. Von der Community erhoffen wir uns vor allem Inspiration, Austausch und Zusammenhalt :)