#321 -

Hersteller: VW

Modell: T6

Farbe: Blau

Baujahr: 2016

Kilometerstand: 43.000 km

Vans of Germany: Frawi

Kommentar zum Ausbau:

9 Monate und ca. 400Std haben wir gebastelt. Erschwerend, da draussen im Winter ohne Garage, stehend auf einer schr√§gen Einfahrt und immer in den Keller rennen um zu basteln. Uns war es wichtig, dass zur Not auch mal 3 Personen drin schlafen und mitfahren k√∂nnen. So wurde es ein T6 Transporter mit langem Radstand, Mittelhochdach, 3 Sitzpl√§tze vorne und Allrad mit Diff.-Sperre. Schlafen: Die Liegefl√§che wurde auf die kplt. Breite ausgebaut und in der L√§nge muss die R√ľckenlehne nur nach vorne geklappt werden. Somit ca. 188x160cm. Matratze passend mehrteilig anfertigen lassen. Stauraum: Wir wollten maximal Stauraum, deshalb das Bett relativ hoch, aber da Mittelhochdach, haben wir etwas mehr Luft nach oben. An allen Seiten gibt es Stauf√§cher, sowie H√§ngeschr√§nke. Auf dem Dach ist ein Dachkorb, worauf noch eine Dachbox drauf soll. K√ľche: Hier hatte ich schon den ersten Umbau der Sp√ľle. War ein Edelstahlbecken drin, welches uns nicht gefiel und dann wurde es eine aufgesetzte ehemalige Salatsch√ľssel. Gef√§llt uns gleich so viel besser. Als Herd haben wir eine Induktionskochplatte, welche aber nur mit Landstrom l√§uft, ansonsten haben wir mobile Gaskocher dabei. Unser K√ľhlschrank ist eine Kompressork√ľhlbox von Waeco fest eingebaut. Zum Sitzen haben wir 2 Pl√§tze auf der Bank hinten und vorne die Doppelsitz Drehkonsole. Der Tisch wird eing√§ngt und von oben mit Seilen aufg√§ngt. Somit haben wir eine grosse Fl√§che durch Tisch und K√ľchenblockfl√§che. Auch kann immer bei gedecktem Tisch ein und ausgestiegen werden. F√ľr aussen haben wir noch einen weiteren Tisch in der Schiebet√ľre. Bad: Wir haben die eine Waschsch√ľssel von der K√ľche, ein PortaPorti und eine Aussendusche. Heizung: Der Bus hatte schon werksseitig die Luftstandheizung, von uns wurde er noch kplt. mit Armaflex isoliert. Materialien: F√ľr den M√∂belbau haben wir uns f√ľr eine Lattenunterbaukonstruktion enschieden, da es f√ľr uns am einfachsten umzusetzen war. Die Schrankoberfl√§che sind Laminat, die K√ľchenplatte und Tisch Arkazie ge√∂lt. Strom: Der Bus hatte schon eine AGM Zweitbatterie, wir haben noch ein 110W Solarpanel installiert. Licht alles LED und einige USB Steckdosen. Aussen: Oben Ein Dachkorb mit einer kleine LED bar vorne, Markise und Radtr√§ger von unserem alten Bus. Stolz: Gern verbaue ich Material, welches √ľbrig ist und so hat es unser alter Lattenrost als Decke und Griffleiste gedient. Auch die Deckenleuchten sind aus alten Buchenst√§be aus unserem alten Bett entstanden. So konnten wir doch einiges upcyceln, etwas Farbe drauf und so finden wir es recht gem√ľtlich.

Kommentar zum Thema #vanlife:

Da wir schon immer campen waren, zuerst mit Motorrad oder Auto mit Zelt, wurde es sp√§ter ein T4, T5 beach, Nugget, wieder T5 beach immer ein bisschen mehr selber ausgebaut, sollte es nun ein kplt. eigener Ausbau werden. Nun freuen wir uns wieder auf Tour gehen zu k√∂nnen. Im Sommer, Winter, in den Norden den S√ľden, in die Berge und das Meer, eben dahin worauf wir gerade Lust haben.