#1540 - BEN

Campername: BEN

Hersteller: Ford

Modell: Transit

Farbe: Blau

Baujahr: 2014

Kilometerstand: 200.000 km

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Vans of Germany: einpaarkreative

Uns war sehr wichtig, dass der Van offen und hell wirkt, aber auch nicht komplett weiß ist

Kommentar zum Ausbau:

Optik: Wir haben uns f√ľr einen hellen, modernen Boho Style mit Landhaustouch entschieden. Uns war sehr wichtig, dass der Van offen und hell wirkt, aber auch nicht komplett wei√ü ist. Deshalb haben wir mit vielen warmen, erdigen T√∂nen gearbeitet und Akzente mit Holz und Kork gesetzt. Layout: In der vorderen H√§lfte unseres Campervans ist unsere vollausgestattete K√ľche, mit einer ger√§umigen Sp√ľle (mit warmen Druckwasser), einem Gaskochfeld mit zwei Brennern, einer Siebtr√§germaschine, sowie einer multifunktionalen K√ľchenmaschine und gen√ľgend Stauraum f√ľr Vorr√§te. In der hinteren H√§lfte haben wir zwei lange Sitzb√§nke, die uns genug Platz zum Sitzen und Arbeiten bieten. Auch k√∂nnen wir mit unseren zwei Tischen bis zu 8 Personen im Van Platz bieten, gemeinsam Kochen, Essen und einen gem√ľtlichen Spieleabend machen. Der Gang dazwischen l√§sst den Van offen und ger√§umig wirken und wir k√∂nnen so durch den kompletten Van durchlaufen ‚Äď was wir pers√∂nlich total praktisch finden. Abends platzieren wir die Tischplatten zwischen den B√§nken, ziehen ein kleines Ausziehgitter im hinteren Drittel der Sitzbank raus und legen die Polster zu einem riesigen 1,70 √ó 2 m Bett zusammen. Technik: Da wir von unterwegs aus arbeiten haben wir einen Router mit einer externen Antenne verbaut, sowie 200 Ah Lithium Batterien, einen Wechselrichter mit bis zu 3kW, einer 560 Wh Solaranlage und einen Ladebooster verbaut. Au√üerdem haben wir eine selbstgebaute Alarmanlage gebaut, die automatisch s√§mtliche Schubladen beim Motorstart verriegelt. Kosten: Insgesamt haben wir f√ľr unseren vollausgestatteten Campervan 30.000 ‚ā¨ ausgegeben. Darunter befinden sich 8.300 ‚ā¨ f√ľr unser Basisfahrzeug, 3.500 ‚ā¨ f√ľr Austausch von Verschlei√üteilen, 15.000 ‚ā¨ f√ľr den Ausbau und die Technik und ca.1.000 ‚ā¨ f√ľr unsere Campingausstattung.

Jetzt sind wir hier: mitten in unserem großen Abenteuer Vollzeit-Vanlife

Kommentar zum Thema #vanlife:

Wir haben uns in Berlin an der Uni kennengelernt und sind in unserer WG zusammengekommen. Nach dem Studium haben wir uns in einer eigenen Wohnung selbstst√§ndig gemacht, doch Berlin hat uns nicht mehr gereicht. Wir mussten raus. Raus aus der Gro√üstadt und ab ins Freie. Jetzt sind wir hier: mitten in unserem gro√üen Abenteuer Vollzeit-Vanlife. Wir k√∂nnen sehr stolz verk√ľnden, dass wir, trotz fehlender handwerklicher Vorahnung, wirklich alles im Campervan selber gebaut haben. Die B√§nke, die K√ľchenzeilen, die H√§ngeschr√§nke, der Gaskasten, sogar jede einzelne Schublade ist 100 % geplant, ges√§gt und handgebaut von uns beiden. Das ist ein ziemlich gutes Gef√ľhl. Und ganz ehrlich, wenn wir das schaffen¬†‚Ķ dann kannst du das auch! Seit Juni 2021 leben wir in unserem selbst ausgebauten Van und machen damit Europa & Asien unsicher. Unsere Kamera ist √ľber die Jahre so etwas wie ein dritter Arm geworden und unsere Ideen und Flausen dokumentieren wir damit flei√üig in Foto und Video auf Social Media und unserer Webseite.