#1418 - Hinnerk

Campername: Hinnerk

Baujahr: 2015

Kilometerstand: 150.000 km

Vans of Germany: vanMoebussi

Kommentar zum Ausbau:

Der Ausbau dauerte etwa ein halbes Jahr - Corona hat geholfen;-) Auf eine Innendusche haben wir bewusst verzichtet, um ein besseres RaumgefĂŒhl zu haben. Der Innenausbau ist mit einer besonderen Wandverkleidung (Stoffbekleidung auf thermoplastischem Baumwollgewebe auf Armaflex ) an allen WĂ€nden erfolgt und mit Latex-Farbe weiß gestrichen. Die Deckenverkleidung zwischen den Traversen besteht aus weiß gestrichenem 4mm Birkensperrholz zwischen den Traversen, um die Raumhöhe nicht weiter einzuschrĂ€nken. Wir haben den Ausbau gĂŒnstig gehalten ohne auf QualitĂ€t zu verzichten. NatĂŒrlich haben die Fenster, Heizung, Elektrik, Tanks etc. ihren Preis. Insgesamt hat der Ausbau etwa so viel wie das (gebrauchte) Basisfahrzeug gekostet - und natĂŒrlich viele, viele Arbeitsstunden.

Kommentar zum Thema #vanlife:

Unser Ziel ist das Reisen ohne feste Termine und Voranmeldungen nach Lust und Laune zu ermöglichen. Wir lieben kleine Straßen und dafĂŒr haben wir ein möglichst kompaktes Basisfahrzeug ausgewĂ€hlt. Nach Fertigstellung des Vans haben wir erst einmal einige Testfahrten in Deutschlands wetterbegĂŒnstigte Bereiche unternommen, um alle Funktionen zu testen und ein GefĂŒhl fĂŒr die neue Freiheit zu bekommen. Die wesentlichen Fragen sind so schon einmal beantwortet: Wie lange können wir autark unterwegs sein? Was ist an Versorgung erforderlich? Reicht der Komfort auch fĂŒr grĂ¶ĂŸere Touren oder fehlt noch ein wesentliches Feature?.... Nach den Überlegungen zum eigenen Ausbau ist es natĂŒrlich immer interessant andere Vans kennenzulernen und Erfahrungen zu teilen.