#1418 - Hinnerk

Campername: Hinnerk

Baujahr: 2015

Kilometerstand: 150.000 km

Vans of Germany: vanMoebussi

Kommentar zum Ausbau:

Der Ausbau dauerte etwa ein halbes Jahr - Corona hat geholfen;-) Auf eine Innendusche haben wir bewusst verzichtet, um ein besseres Raumgef√ľhl zu haben. Der Innenausbau ist mit einer besonderen Wandverkleidung (Stoffbekleidung auf thermoplastischem Baumwollgewebe auf Armaflex ) an allen W√§nden erfolgt und mit Latex-Farbe wei√ü gestrichen. Die Deckenverkleidung zwischen den Traversen besteht aus wei√ü gestrichenem 4mm Birkensperrholz zwischen den Traversen, um die Raumh√∂he nicht weiter einzuschr√§nken. Wir haben den Ausbau g√ľnstig gehalten ohne auf Qualit√§t zu verzichten. Nat√ľrlich haben die Fenster, Heizung, Elektrik, Tanks etc. ihren Preis. Insgesamt hat der Ausbau etwa so viel wie das (gebrauchte) Basisfahrzeug gekostet - und nat√ľrlich viele, viele Arbeitsstunden.

Kommentar zum Thema #vanlife:

Unser Ziel ist das Reisen ohne feste Termine und Voranmeldungen nach Lust und Laune zu erm√∂glichen. Wir lieben kleine Stra√üen und daf√ľr haben wir ein m√∂glichst kompaktes Basisfahrzeug ausgew√§hlt. Nach Fertigstellung des Vans haben wir erst einmal einige Testfahrten in Deutschlands wetterbeg√ľnstigte Bereiche unternommen, um alle Funktionen zu testen und ein Gef√ľhl f√ľr die neue Freiheit zu bekommen. Die wesentlichen Fragen sind so schon einmal beantwortet: Wie lange k√∂nnen wir autark unterwegs sein? Was ist an Versorgung erforderlich? Reicht der Komfort auch f√ľr gr√∂√üere Touren oder fehlt noch ein wesentliches Feature?.... Nach den √úberlegungen zum eigenen Ausbau ist es nat√ľrlich immer interessant andere Vans kennenzulernen und Erfahrungen zu teilen.