#1362 - Kathrin Jordan

Campername: Kathrin Jordan

Baujahr: 2020

Kilometerstand: 3.560 km

Vans of Germany: Floki-on-tour

Kommentar zum Ausbau:

Wir haben am 17. November 2020 unseren MAN bekommen und bis 26. Juni 2021 ausgebaut. Das waren insgesamt 220 Tage. Die erste Tour am 27. Juni 2021 ging in die Rhön zur Testfahrt. Im Floki gibt es eine Außendusche im Heckbereich, eine Innendusche + Trockentrenntoilette, innenliegende Abwasser- und Frischwassertanks, ein Hebewerk fĂŒr Abwasser, eine Druckwasserpumpe, 2 Planar Heizungen, Fußbodenheizung, 1 Warmwasser-Boiler mit 10 Liter, ein Trinkwassertank inkl. Alb-Filtersystem fĂŒr Trinkwasser bedienbar mit 3-Wege Wasserhahn, Solarpaneele von WattStunde (3 x 140 Watt), Maxx Van im vorderen Bereich, Zuziehhilfe fĂŒr die SchiebetĂŒr, KĂŒchenzeile mit Induktionskochplatte und 80 Liter Kompressor-KĂŒhlschrank von Dometic, W-LAN Router + Außenantenne von Teltonika, LĂ€ngsschlĂ€ferbetten im Heckbereich, Heckgarage mit Schwerlastauszug ausgestattet. Stolz sind wir auf unseren vor 3 Wochen aus dem Tierschutz geretteten Vierbeiner, der beim Ausbau ĂŒberhaupt nicht eingeplant war, mit dem wir aber auf Reisen gehen, als wenn er schon immer dazu gehören wĂŒrde. Super praktisch ist unser elektronisch gesteuertes Ablassventil mit KameraĂŒberwachung, besonders an Regentagen. Stolz sind wir auch auf unsere FliegentĂŒr-Lösung, die es bei MAN (noch) nicht zu kaufen gibt (siehe Fotos). Die Kosten fĂŒr den Ausbau belaufen sich auf ca. 20.000 EUR + Anschaffungspreis MAN Neufahrzeug.

Kommentar zum Thema #vanlife:

Wir hatten 5 Jahre einen Teilintegrierten von Challenger und haben immer öfter festgestellt, was wir an einem Womo anders und besser bauen wĂŒrden. Als der erste Lockdown 2020 kam, haben wir uns ĂŒberlegt, ob nicht jetzt der perfekte Zeitpunkt fĂŒr einen selbst ausgebauten Van wĂ€re (immerhin sind wir beide mittlerweile 50 und 55). Nach zahlreichen Videos in Youtube nahm der Plan immer mehr Gestalt an und im August haben wir uns fĂŒr den Kauf eines MAN TGE 4x4 entschieden. Leider mussten wir unsere erste große Reise nach Island wegen Corona canceln (hatten schon die Tickets fĂŒr die FĂ€hre bezahlt), sind aber jetzt dabei, die Reise nach Schweden am 30. Dezember zu planen. Wir verbringen fast jedes Wochenende im Floki und möchten im kommenden Jahr eventuell nach Schottland. Da wir beide berufstĂ€tig sind, ist ein dauerhaftes Vanlife noch nicht drin, aber wir genießen auch so jede freie Minute auf Tour. Unsere erste einwöchige Testfahrt in die Rhön am 27. Juni 2021 haben wir gleich fĂŒr Verbesserungen und Reparaturen, die wir akribisch notiert haben, genutzt. Wir wĂŒrden uns ĂŒber Tipps, Kontakte und Kommentare aus der Community freuen und auch gern Tipps an andere weitergeben. Leider sind wir mit unserem Equipment (E-Bikes und SUPs) schwerer als geplant und haben lange ĂŒber eine Auflastung nachgedacht. Aktuell haben wir uns fĂŒr die AnhĂ€nger-Variante entschieden.