#1011 - T5BIAS

Campername: T5BIAS

Hersteller: VW

Modell: T5

Farbe: Blau

Baujahr: 2009

Kilometerstand: 204.000 km

Bundesland: Bayern

Vans of Germany: T5BIAS

Das kann man doch alles ganz einfach richten :-)

Kommentar zum Ausbau:

Gekauft habe ich meinen T5 (131 ps) im September 2019 in einem sehr schlechten Zustand. Gekostet hat er aber nur 3800 ÔéČ, da ich als Azubi damals nicht wirklich mehr Geld zur Verf├╝gung hatte, habe ich mir den Bus mit dem Hintergedanken ÔÇ×Das kann man doch alles ganz einfach richtenÔÇť gekauft. Mehrere Monate hat es gedauert bis der Bus wieder halbwegs gut gefahren ist. Unteranderen habe ich ohne Erfahrungen und professionellem Werkzeug das Zweimassenschwungrad tauschen m├╝ssen. Im ersten Corona Lockdown im Fr├╝hling 2020 konnte er Ausbau dann beginnen. Mit ein paar Impressionen von Mathisox habe ich mir einen groben Plan erstellt, und anschlie├čend gleich das Holz bestellt. Verwendet habe ich 5mm, 15mm, und 18mm Pappelplatten. Nach einer Woche Holzarbeit war die Holzausstattung eigentlich komplett. Dann habe ich noch eine Standheizung, eine K├╝hlbox (Mobicool MCF32) und ein Sp├╝lbecken mit 20L Frisch- und Abwasser eingebaut. Bei der Elektronik hatte ich zum Gl├╝ck Unterst├╝tzung von meinem Bruder. Hier wurden folgende Ger├Ąte verwendet. Eine 130 ah AGM Batterie, Eine Au├čensteckdose, Ein ECTIVE Wechselrichter f├╝r 230V und f├╝r das Laden meiner Zweitbatterie, wenn ich Strom an der Au├čensteckdose angeschlossen habe und einen Votronic Ladebooster. Meine Alcantara Bez├╝ge f├╝r mein Bett, sind Spezialanfertigungen von meiner Mutter. Die Sto├čstangen habe ich im Nachhinein noch mit Raptor Lack lackiert. Zudem habe ich ein neues Autoradio mit R├╝ckfahrkamera eingebaut.

Ich m├Âchte auf jeden Fall mit meinem Bus einmal mehrere Monate unterwegs sein

Kommentar zum Thema #vanlife:

Vor 5 Jahren schon, als ich ca. 14 Jahre war, wusste ich, dass ich mir irgendwann einmal einen Bus ausbauen werde. Damals war alleine der F├╝hrerschein gef├╝hlt noch so weit weg, aber die Vorstellung mit einem eigenen Bus durch Europa zu fahren, kein Zelt aufstellen zu m├╝ssen, alles direkt dabei zu haben und jeden Tag an einem anderen Ort aufzuwachen fand ich damals schon extrem cool. Ich m├Âchte auf jeden Fall mit meinem Bus einmal mehrere Monate unterwegs sein. Zu den Orten wo ich unbedingt einmal hin m├Âchte geh├Ârt auf jeden Fall der Nordkapp.